Flutwasserkatastrophe

Flutwasserkatastrophe

Betroffen hat die trans-o-flex Belegschaft die Flutwasserkatastrophe in Deutschland in den letzten Wochen verfolgt. Die verheerenden Bilder sind an trans-o-flex-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht spurlos vorbeigegangen. Viele haben in ihrem persönlichen Umfeld Sach- und Geldspenden gesammelt. trans-o-flex möchte mit verschiedenen Maßnahmen im Wert von über 100.000 Euro in dieser Ausnahmesituation die betroffenen Bürgerinnen und Bürger ebenfalls unterstützen: Unser Beitrag wird genutzt, um beispielsweise Kunden und Mitarbeitern kostenfreie Transporte für ihre Spenden anzubieten und diese unkompliziert und schnell in die Katastrophengebiete zu transportieren. Für ein Teil des Spendenbeitrags wurden Bautrockner mit Ozonfiltern gekauft, die dann zu vom Hochwasser betroffenen Bürgerinnen und Bürgern in der Region Bad Neuenahr-Ahrweiler gebracht und ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Der trans-o-flex Vertrieb hat außerdem eine eigene Aktion angestoßen und Kunden gezielt angesprochen, ob Sie Sachspenden leisten möchten und angeboten, dass trans-o-flex den kostenlosen Transport übernimmt. Von der Bundeswehr-Einsatzleitung, die die Logistik vor Ort koordiniert, hatte der Vertrieb zuvor eine lange Liste mit benötigten Gütern erhalten. Sie reichte von Wundpflastern über Heilsalben bis zu Mückenschutz und Desinfektionsmitteln. Viele Kunden haben bei dieser Aktion spontan mitgemacht. Wir danken all unseren Kunden und Mitarbeitern für Ihre Unterstützung und hoffen mit unserem Maßnahmen vor Ort helfen zu können.

Interesse geweckt oder noch Fragen?
Sprechen Sie uns an!